Archiv des Autors: Stefanie Dudek

aktuelle Informationen

Hallo liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler!

Leider wird es aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr keinen Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Erstklässler an der Martinschule geben.

Im folgenden PDF Dokument erhalten Sie wichtige Informationen über unsere Schule und das Anmeldeverfahren an der Martinschule. Weiterhin können Sie sich den Anmeldebogen (den Sie zur Anmeldung ausgefüllt mitbringen müssen) zum Ausdrucken herunterladen.

Hier noch wichtige Informationen zum Anmeldeverfahren: 

  • Bitte erfragen Sie ab dem 23.09.2020 zu unseren Bürozeiten (Montag 8.00-11.30 Uhr/ Mittwoch 8.00-11.30 Uhr/ Donnerstag 8.00 -11.00 Uhr/ Freitag 10.30-12.45 Uhr) telefonisch einen Termin für das kurze Anmeldegespräch am 2., 3. oder 4. November 2020 ab 16 Uhr.
  • Zu dem Anmeldegespräch kommt bitte nur 1 Elternteil. Die Kinder bleiben auch zu Hause.
  • Kommen Sie pünktlich zum abgesprochen Termin zur Schule und warten bitte auf dem Schulhof/ unter dem Abdach (Eingang am Briefkasten) bis Ihr Anmeldebereich (1 oder 2) frei ist. Tragen Sie beim Betreten des Geländes bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung und bringen Sie Ihren eigenen Stift mit.
  • Zu dem Anmeldegespräch bringen Sie bitte den ausgefüllten Anmeldebogen (Download hier möglich/ sollten Sie den Anmeldebogen nicht ausdrucken können geben Sie bitte Frau Schlieper (Sekretärin) Bescheid und diese wird Ihnen den Bogen zeitnah per Post schicken.) Bringen Sie bitte weiterhin die Geburtsurkunde Ihres Kindes und den Anmeldeschein der Stadt Ahlen mit.

Herzliche Grüße sendet Ihnen das Team der Martinschule

__________________________________________________________________

Hallo liebe Eltern der Martinschule!

Die ganztägige Lehrerfortbildung am 01.10.2020 wird nicht stattfinden.

Das bedeutet, dass alle Kinder der Martinschule am 01.10.2020 ganz normal Unterricht nach dem Stundenplan haben. Die ÜMI und die OGS finden ebenfalls -wie gewohnt- statt.

Herzliche Grüße aus der Martinschule sendet Ihnen Steffi Dudek

____________________________________________________________________

Hallo liebe Eltern der Martinschule!

Wie wir heute (31.08.2020) in einer Pressekonferenz von Frau Gebauer erfahren haben ändert sich ab morgen (01.09.2020) an der Maskenpflicht für die Grundschulen nichts. 

Die Kinder dürfen ihre Maske nur absetzen, wenn sie an ihrem Platz sitzen. 

Folglich setzen die Kinder  -wie bisher- ihre Maske auf, sobald sie das Schulgelände betreten. 

Bitte denken Sie also weiterhin daran Ihrem Kind morgens eine Maske mit zur Schule zu geben.

Herzliche Grüße sendet Ihnen das Team der Martinschule

Nistkästen

Nistkästen an der Martinschule

Die Kinder aus dem Projekt „Jung und alt“ des Offenen Ganztages an der Martinschule bauten und bemalten Nistkästen für Meisen. Angeleitet wurden sie von Ralf Mersch und Günter Schneider, die sich ehrenamtlich einmal wöchentich in dieser Kindergruppe engagieren.Unser Hausmeister, Kilian Kuhlmann, packte tatkräftig beim Aufhängen der Nistkästen auf unserem Schulgelände mit an. Nun hoffen die Kinder, dass die Vögel bald in ihr Zuhause einziehen.

Die Martinschule steht Kopf!

Am Freitag, den 21.02.2020 stand die Martinschule wieder Kopf. Piraten, Prinzessinnen, Cowboys und zahlreiche andere bunte Gestalten versammelten sich zur alljährlichen Karnevalsfeier in der Martinschule. Die Schulleiterin Stefanie Dudek übernahm heute die Rolle des Hausmeisters, da der „echte Hausmeister“ als Pirat unterwegs war. Nachdem alle Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern in der Klasse gefeiert hatten, fand in der Turnhalle ein buntes Programm statt, bei dem alle mitmachen konnten und sichtlich Spaß hatten.

Die einzelnen Klassenfotos können auf der Seite „Unsere Klassen“ eingesehen werden.

In der Martinschule werden die Kochlöffel geschwungen

 

„Guck mal, so musst Du den Pürrier-Stab halten und nicht anstellen, bevor er nicht in der Masse versunken ist, sonst gibt es eine Sauerei.“ Henry und Emma hören aufmerksam zu. Für 29 Drittklässler der Martinschule stand am Donnerstagvormittag „ Kinder lernen kochen“ auf dem Stundenplan. Dafür ist Landfrau Cornelia Langreck mit zwei jungen Helfern der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW mit einer mobilen Küche nach Ahlen gekommen. Unterstützung erhält sie von Klassenlehrer Christian Hübner und fünf engagierten Müttern.

Doch bevor es ans Schnippeln geht, bekommen sie eine theoretische Einführung über die Vorteile von Obst und Gemüse sowie Milchprodukte für die Ernährung. Erklärt werden ihnen auch die Handhabung von Küchengeräten, Schneidetechniken  und Hygienevorschriften. Dann endlich geht es los. Jedes Kind erhält eine weiße Schürze mit der blauen Aufschrift „Kinder lernen kochen“ zum Schutz der Kleidung. Eingeteilt in drei Gruppen bereiten die Schüler einen spanischen Milchreis mit Zimt und Orangen und Obstsalat  zu. Für die zweite Gruppe geht es um die Füllung von „Wraps“  mit Frischkäse, Putenbrust und Salat nach amerikanischem Vorbild. Die dritte Gruppe bereitet mit  “Lassi“ ein indisches Spezialrezept zu. Es ist ein leckerer Drink aus Joghurt, Birne und Trauben, verziert mit einem Obstspieß. Nach zwei Stunden Zubereitungszeit sind die Köstlichkeiten servierbereit und die Kinder stolz auf ihren Koch-Erfolg.

Schulleiterin Steffi Dudek freut sich und hofft , dass die Kinder die neu erlernten Fähigkeiten auch zu Hause einbringen und sich künftig „gesund“ ernähren.

Cornelia Langreck hat mit dem Projekt bislang in vielen Schulen die besten Erfahrungen gemacht. „Kinder, die sich gesund ernähren, kommen gut durch den Schulalltag und haben bessere Chancen auf Erfolgserlebnisse“, sagt sie. Ziel dieser Aktion sei es, am Beispiel der Lebensmittel Obst, Gemüse und Milch die Kinder für eine Ernährung mit frischen Produkten zu begeistern. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft bietet das Projekt als pädagogisches Begleitprogramm innerhalb des EU-Schulungsprogramms in NRW den Schulen an. Gefördert wird es durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz NRW.

Unsere Viertklässler werden zu „Energiespardetektiven“

Innerhalb von drei verschiedenen Unterrichtseinheiten zum Thema „Wir sparen Energie“ wurden unsere Viertklässler im November und Dezember 2019 von Frau Marie Hartmann zu „Energiespardetektiven“ ausgebildet. Die Kinder lernten, wie man in der Schule und im Alltag bewusster mit Energiequellen umgeht und diese sparsamer nutzt. Unser Ziel dabei ist es, bewusster auf die Umwelt zu achten, achtsamer mit ihr umzugehen und in der Schule und im Haushalt Energiekosten zu senken.

Mit ihrem Wissen haben unsere neuen Energiedetektive auch schon zahlreiche Eltern, Verwandte und Bekannte aufgeklärt sowie wertvolle Energiespartipps an sie weitergegeben.

Für ihre tolle Mitarbeit und für das erfolgreiche Aufspüren von Stromfressern sowie das Weitergeben wertvoller Stromspartipps bekamen die Viertklässler am 09.12.2019 eine Urkunde von der Verbraucherzentrale NRW.

Marie Hartmann von der Verbraucherzentrale Düsseldorf, Frau Sahm von der Stadt Ahlen und Herr Rölfing von der Energieberatung in Ahlen vergeben die Urkunden an die stolzen Viertklässler.

Frau Dudek erinnert noch einmal alle Viertklässler der Martinschule daran, wie wichtig es ist, nicht nur in der Schule Energie zu sparen, sondern das gelernte Wissen auch zu Hause anzuwenden.

Die Viertklässler präsentieren stolz ihre Urkunden, die sie nun als „Energiespardetektive“ auszeichnet.

Die Klinikclowns zu Gast in der Martinschule

Heute, am 05.12.2019 war es endlich soweit: Die Kinder der Martinschule konnten das -beim traditionellen Martinslauf- erlaufene Geld an die Klinikclowns der Ahlener Kinderklinik weitergeben. Die Schulleiterin Stefanie Dudek übergab dem Förderverein der Klinik unter der Leitung von Mario Wesselmann einen Scheck mit der stolzen Summe von 1600€. Die echten Klinikclowns durften dabei natürlich auch nicht fehlen, denn sie sind es, die Farbe und Abwechslung in den oft tristen und traurigen Krankenhausalltag bringen. „Lachen ist gesund“, so heißt es auf der Homepage der Klinikclowns. Und gelacht wurde heute in der Martinschule besonders laut und herzlich, als die beiden Klinikclowns Anton und Lisette bei uns auftraten und sogar ein Geburtstagsständchen für die Schulleiterin Stefanie Dudek und die Schülerin Julia aus der Klasse 4a zum Besten gaben.

Als Dank für den Einsatz der Martinschülerinnen und -schüler beim diesjährigen Sponsorenlauf, erhielten alle Kinder und Lehrkräfte zum Abschluss eine rote Nase aus Schaumstoff, die uns bestimmt alle noch lange an diesen schönen Tag erinnern wird.

Die Schulleiterin Stefanie Dudek übergibt einen Spendenscheck von 1600€ an den Förderverein der Kinderklinik Ahlen.

Die beiden Klinikclowns Lisette und Anton sorgen für Stimmung.

Rote Nasen und lachende Kindergesichter in der Martinschule.

Die Klinikclowns und die ganze Martinschule singen für Stefanie Dudek und Julia aus der Klasse 4a ein Geburtstagsständchen.

„Ein bisschen so wie Martin…“

Am 11.11. feierten wir an unserer Schule zu Ehren Sankt Martins wieder unser traditionelles Martinsfest. In der Pausenhalle versammelten sich zunächst alle Klassen, um gemeinsam und mit Unterstützung vom Chor und der Instrumental-AG, Martinslieder zu singen. Dabei leuchteten viele schöne bunte Laternen, die die Kinder am heutigen Tag mitbringen durften. Ganz stolz präsentierten die Erstklässler ihre Klassentier-Laternen (Umi-Bär, Panda Pepe und Tiger Tom), die sie zuvor mit ihren Eltern bei einem Bastelnachmittag gebastelt hatten.

Die Klasse 4c führte in diesem Jahr das Martinsstück auf, und schnell wurde allen Kindern klar, dass eigentlich jeder ein bisschen so wie Martin sein kann. Denn wir alle können anderen helfen, etwas teilen oder freundlich miteinander umgehen. Manchmal reicht schon eine klitzekleine Geste, um einen anderen Menschen fröhlich zu machen.

Nach der Pause ging es dann für alle Klassen zu unserem traditionellen Sponsorenlauf in die Turnhalle. Diesmal liefen die Kinder für die Klinikclowns im Ahlener Krankenhaus.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Eltern und „Paten“ der Kinder, die in diesem Jahr für diesen guten Zweck gespendet haben.

 

Kürbisfest

Am 30.10.2019 fand auf dem Schulhof der Martinschule ab 16:00Uhr wieder das „Kürbisfest“ statt. In nur kurzer Zeit verwandelten sich große, dicke Kürbisse in die tollsten Gestalten…bestaunen konnte man gruselige, freundliche, furchterregende und lustige Kürbisköpfe, die in der Dunkelheit stimmungsvoll, und passend zum Halloweenfest, auf dem ganzen Schulhof leuchteten.

Wir bedanken uns bei allen Kindern und Eltern, die zum Kürbisfest gekommen sind und für die tolle Organisation und Mithilfe des Fördervereins, ohne die dieses Kürbisfest nicht hätte stattfinden können!

 

 

Gemeinsames „Ansingen“ des Kürbisfestes um 16:00 Uhr bei bestem Herbstwetter.

 

 

 

 

  Ganz schön gruselig wurde es dann an der Martinschule…

…aber auch freundliche Kürbisgesichter gab es zu bestaunen.

Diese tollen Ergebnisse können sich sehen lassen!

Zum Schluss wurde noch einmal gemeinsam gesungen.