Archiv des Autors: Stefanie Dudek

Unsere Viertklässler werden zu „Energiespardetektiven“

Innerhalb von drei verschiedenen Unterrichtseinheiten zum Thema „Wir sparen Energie“ wurden unsere Viertklässler im November und Dezember 2019 von Frau Marie Hartmann zu „Energiespardetektiven“ ausgebildet. Die Kinder lernten, wie man in der Schule und im Alltag bewusster mit Energiequellen umgeht und diese sparsamer nutzt. Unser Ziel dabei ist es, bewusster auf die Umwelt zu achten, achtsamer mit ihr umzugehen und in der Schule und im Haushalt Energiekosten zu senken.

Mit ihrem Wissen haben unsere neuen Energiedetektive auch schon zahlreiche Eltern, Verwandte und Bekannte aufgeklärt sowie wertvolle Energiespartipps an sie weitergegeben.

Für ihre tolle Mitarbeit und für das erfolgreiche Aufspüren von Stromfressern sowie das Weitergeben wertvoller Stromspartipps bekamen die Viertklässler am 09.12.2019 eine Urkunde von der Verbraucherzentrale NRW.

Marie Hartmann von der Verbraucherzentrale Düsseldorf, Frau Sahm von der Stadt Ahlen und Herr Rölfing von der Energieberatung in Ahlen vergeben die Urkunden an die stolzen Viertklässler.

Frau Dudek erinnert noch einmal alle Viertklässler der Martinschule daran, wie wichtig es ist, nicht nur in der Schule Energie zu sparen, sondern das gelernte Wissen auch zu Hause anzuwenden.

Die Viertklässler präsentieren stolz ihre Urkunden, die sie nun als „Energiespardetektive“ auszeichnet.

Die Klinikclowns zu Gast in der Martinschule

Heute, am 05.12.2019 war es endlich soweit: Die Kinder der Martinschule konnten das -beim traditionellen Martinslauf- erlaufene Geld an die Klinikclowns der Ahlener Kinderklinik weitergeben. Die Schulleiterin Stefanie Dudek übergab dem Förderverein der Klinik unter der Leitung von Mario Wesselmann einen Scheck mit der stolzen Summe von 1600€. Die echten Klinikclowns durften dabei natürlich auch nicht fehlen, denn sie sind es, die Farbe und Abwechslung in den oft tristen und traurigen Krankenhausalltag bringen. „Lachen ist gesund“, so heißt es auf der Homepage der Klinikclowns. Und gelacht wurde heute in der Martinschule besonders laut und herzlich, als die beiden Klinikclowns Anton und Lisette bei uns auftraten und sogar ein Geburtstagsständchen für die Schulleiterin Stefanie Dudek und die Schülerin Julia aus der Klasse 4a zum Besten gaben.

Als Dank für den Einsatz der Martinschülerinnen und -schüler beim diesjährigen Sponsorenlauf, erhielten alle Kinder und Lehrkräfte zum Abschluss eine rote Nase aus Schaumstoff, die uns bestimmt alle noch lange an diesen schönen Tag erinnern wird.

Die Schulleiterin Stefanie Dudek übergibt einen Spendenscheck von 1600€ an den Förderverein der Kinderklinik Ahlen.

Die beiden Klinikclowns Lisette und Anton sorgen für Stimmung.

Rote Nasen und lachende Kindergesichter in der Martinschule.

Die Klinikclowns und die ganze Martinschule singen für Stefanie Dudek und Julia aus der Klasse 4a ein Geburtstagsständchen.

„Ein bisschen so wie Martin…“

Am 11.11. feierten wir an unserer Schule zu Ehren Sankt Martins wieder unser traditionelles Martinsfest. In der Pausenhalle versammelten sich zunächst alle Klassen, um gemeinsam und mit Unterstützung vom Chor und der Instrumental-AG, Martinslieder zu singen. Dabei leuchteten viele schöne bunte Laternen, die die Kinder am heutigen Tag mitbringen durften. Ganz stolz präsentierten die Erstklässler ihre Klassentier-Laternen (Umi-Bär, Panda Pepe und Tiger Tom), die sie zuvor mit ihren Eltern bei einem Bastelnachmittag gebastelt hatten.

Die Klasse 4c führte in diesem Jahr das Martinsstück auf, und schnell wurde allen Kindern klar, dass eigentlich jeder ein bisschen so wie Martin sein kann. Denn wir alle können anderen helfen, etwas teilen oder freundlich miteinander umgehen. Manchmal reicht schon eine klitzekleine Geste, um einen anderen Menschen fröhlich zu machen.

Nach der Pause ging es dann für alle Klassen zu unserem traditionellen Sponsorenlauf in die Turnhalle. Diesmal liefen die Kinder für die Klinikclowns im Ahlener Krankenhaus.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Eltern und „Paten“ der Kinder, die in diesem Jahr für diesen guten Zweck gespendet haben.

 

Kürbisfest

Am 30.10.2019 fand auf dem Schulhof der Martinschule ab 16:00Uhr wieder das „Kürbisfest“ statt. In nur kurzer Zeit verwandelten sich große, dicke Kürbisse in die tollsten Gestalten…bestaunen konnte man gruselige, freundliche, furchterregende und lustige Kürbisköpfe, die in der Dunkelheit stimmungsvoll, und passend zum Halloweenfest, auf dem ganzen Schulhof leuchteten.

Wir bedanken uns bei allen Kindern und Eltern, die zum Kürbisfest gekommen sind und für die tolle Organisation und Mithilfe des Fördervereins, ohne die dieses Kürbisfest nicht hätte stattfinden können!

 

 

Gemeinsames „Ansingen“ des Kürbisfestes um 16:00 Uhr bei bestem Herbstwetter.

 

 

 

 

  Ganz schön gruselig wurde es dann an der Martinschule…

…aber auch freundliche Kürbisgesichter gab es zu bestaunen.

Diese tollen Ergebnisse können sich sehen lassen!

Zum Schluss wurde noch einmal gemeinsam gesungen.

Herbstsingen

Am 11.10.2019, dem letzten Schultag vor den Herbstferien, fand wieder das traditionelle „Herbstsingen“ in der Pausenhalle der Martinschule statt.

Es gab wieder ein fröhlich-buntes Programm, bei dem besonders der Chor und die Instrumental-AG unter der Leitung von Christiane Stracke und Christian Hübner für musikaliche Stimmung sorgten. Mit einem Blättertanz durften diesmal unter anderem auch die Erstklässler zum ersten Mal Bühnenluft schnuppern und die erfahrenen Viertklässler sorgten mit dem traditionellen Rap „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ für Stimmung. Auch bunte Regenschirme durften diesmal bei dem Song „I’m singing in the rain“ nicht fehlen. Dieses Lied hatte die Musiklehrerin Kati Elberg unter anderem zusammen mit einer Klasse aufgeführt.

  

Energiesparen macht Schule

Am 10.10.2019 wurden unsere Drittklässler von der Projektleiterin Anne-Marie Kruse vom Energiebüro in Bielefeld zu Energiespardetektiven ausgebildet. In der Unterrichtseinheit lernten die Kinder, dass Strom und Wärme Energieformen sind, ohne die man sich ein Leben gar nicht mehr vorstellen kann. Sie lernten zudem auf spielerische und altersgerechte Weise, dass Strom und Wärme immer noch überwiegend aus fossilen Brennstoffen erzeugt werden und dass die dabei freigesetzten CO2-Emissionen den Klimawandel anheizen.

Ziel des Projektes, das nun schon seit 3 Jahren in Kooperation zwischen dem Energiebüro in Bielefeld und der Martinschule besteht, ist es, Kinder für energiesparendes Verhalten zu sensibilisieren und gemeinsam Energiesparregeln für den Klassenraum festzulegen, so dass nachhaltig Energie an der Schule eingespart werden kann.

Fahrradparcours an der Martinschule

Am 9. und 10.Oktober 2019 war der Radparcours zu Gast an der Martinschule. Die Kinder konnten an einem zusammen mit Sportwissenschaftlern und Pädagogen entwickelten Kinderradparcours ihr Können im Umgang mit dem Fahrrad verbessern. „Fahrradfahren lernt man durch Fahrradfahren“ ist die Devise und das konnten die 3. u. 4. Klassen an diesen Tagen tun. Altersangemessene Übungen mit und ohne Parcourselemente weckten die Fahrrad- begeisterung der Teilnehmer und stärkten ihre fahrpraktischen Fähigkeiten. Die Kinder machten viele neue Erfahrungen und konnten alle an den motivierenden Stationen ihre Radfertigkeiten verbessern. Da dies auch der Sicherheit im Straßenverkehr dient, freuen wir uns, dass wir dieses Training durchführen konnten und die Kinder für das Radfahren begeistern konnten. Einen umfangreichen Einblick in das Konzept und seine Umgebung bekommt man unter www.radparcours.de .


_______________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________

 

Aktion „Mein erster Schultag“

Am 29.08.2019 war es endlich soweit. Für viele neue Kinder begann mit der Einschulung an der Martinschule ein sehr wichtiger und aufregender Lebensabschnitt. Die Schultüten waren prall gefüllt, und nach dem Einschulungsgottesdienst in der Bartholomäuskirche ging es für die neuen Schulkinder mit den Klassenlehrerinnen und ihrem Klassenmaskottchen zum ersten Mal für eine erste Unterrichtsstunde in den neuen Klassenraum. Ein Fotograf der „Westfälischen Nachrichten“ hat die Kinder an diesem besonderen Tag in die Klassen begleitet und zur Erinnerung an ihre Einschulung ein Foto gemacht. Dieses wurde nun jedem Kind geschenkt.Wir bedanken uns herzlich bei den „Westfälischen Nachrichten“ für diese tolle Aktion und wünschen unseren Erstklässlerinnen und Erstklässlern auf diesem Wege natürlich auch noch einmal viel Freude und eine spannende Zeit an der Martinschule!

Einschulung
Martinschule Klasse 1b, Claudia Ulber

Einschulung
Martinschule Klasse 1c, Christina Becker